About Me2018-12-17T07:56:29+00:00

Hi! Ich bin Laura – Willkommen zu “schön erklärt”.

Seit 12 Jahren fesselt mich die Kosmetik-Branche nun schon und ich habe noch lange nicht genug gesehen! Ist es nicht das aller faszinierendste sich mit einem Thema auseinander zu setzten, das so viel Kreativität, Freude und Ideenreichtum zulässt? Nach den normalen Experimenten mit Kosmetikprodukten in meiner Jugend (Heisswachs überall, Strähnchen (aka Zebrastreifen) zu Hause selber bleichen, geschminkte Models “kreativ” Nachschminken und mit einer analogen Kamera das Debakel festhalten… Ich habe mich immer gefragt, wie viel spass die Leute wohl hatten, die meine Fotos damals entwickelt haben!) habe ich meine Lehre als Chemielaborantin bei einem der grössten Parfümhäuser der Welt angetreten und somit meinen Weg besiegelt. Ich hatte schon immer ein sensibles Näschen, doch nun, bei meiner neuen Arbeit, konnte ich mein Talent gewinnbringend einsetzten. Die Welt der Düfte ist eine unglaublich vielseitig und faszinierende Welt. So viele Erinnerungen sind mit Gerüchen verknüpft und genau so viele Emotionen… Nach einem Jahr als Parfümeur-Assistentin in dem ich erste Versuche gemacht habe eigene Düfte zu kreieren, hat mich die Reiselust gepackt und ich ging ein Jahr in die USA um mein Chemiestudium zu beginnen.

Schon immer war meine zweite grosse Leidenschaft das Kochen, das Backen und natürlich auch das anschliessende Essen. Je länger je mehr war ich mir also nicht mehr sicher, ob mir ein Chemiestudium die Zukunft eröffnen würde, die ich mir wünschte. Ich hatte das starke Bedürfnis etwas physisches zu schaffen, etwas, das Emotionen bei anderen Menschen weckt. Sei dies nun ein wunderbares Gericht, das Aromen auf eine einzigartige Weise miteinander vereint, oder, wie sich später herausstellte, einzigartige Kosmetikprodukte.

Nach meiner Rückkehr aus den USA habe ich mich deshalb entschieden mein Studium mit dem Hauptfach Lebensmitteltechnologie anstelle von Chemie fortzuführen. So kam es, dass ich die Möglichkeit hatte sehr vieles über Lebensmittel, ihre Beschaffenheit und ihre Verarbeitungsmöglichkeiten zu lernen. Doch in meinem dritten Studienjahr fing ich langsam an die wunderbare Welt der Kosmetik zu vermissen, in der das Neue und Verrückte gesucht und gewünscht wird! Glücklicherweise war das der Moment in dem ich Kosmetik-Wissenschaften als zusätzliches Freifach besuchen konnte. In diesem Kurs habe ich sehr viel über die Theorie der Kosmetik-Wissenschaften gelernt, wodurch mir die Türe in die Entwicklungsabteilung des drittgrössten Lohnherstellers für Kosmetikprodukte in Europa eröffnet wurde.

Nach drei lehrreichen, spannenden und kreativen Jahren in diesem Labor habe ich mich aber nach einer neuen Herausforderung gesehnt. Bis anhin war ich immer “nur” in den Produktentwicklungsteil involviert, also in den Teil, in dem das aktuelle Kosmetikprodukt, das Füllgut, entwickelt wurde. Seit letztem Sommer habe ich nun die Möglichkeit bei einem spannenden Gesichtsmasken-Projekt die Projektleitung zu übernehmen und mein erarbeitetes Wissen auf eine neue Art einzusetzen.

Bei Gesprächen mit Freunden, meiner Familie und bei der Arbeit wurde mir mit der Zeit erst bewusst, was für ein Umfangreiches Wissen im Bereich Kosmetik ich mir in den letzten 12 Jahren angeeignet habe. Deshalb habe ich diesen Blog kreiert – “Schön erklärt” zielt darauf ab, Themen aus dem Kosmetik-Bereich zu erklären und zu diskutieren. Ich freue mich auf eure Kommentare, Fragen, Erlebnisse, Eindrücke und natürlich auch andere Ansichten!

 

Schön, dass ihr bei diesem Experiment mit dabei seid!

Alles Liebe,

Laura